Warning: Constant SCRIPT_DEBUG already defined in /home/clients/0a17f050bee374a0bf32e48ea9ab9e2e/web/wp-config.php on line 87
Thanksgiving Truthahn Rezept - Online Reisebüro webook.ch

Thanksgiving Truthahn Rezept

wecook – Reisen von zu Hause aus: USA

Bald ist wieder Thanksgiving in den USA. Und obwohl dies überhaupt keine Schweizer Tradition ist, sollte man unbedingt einmal einen Thanksgiving Truthahn kochen. Dafür muss manviel Zeit mitbringen, aber es lohnt sich, wie auch unsere Niki Eggenschwiler weiss.

Seit meinem Sprachaufenthalt in Kalifornien vor über 20 Jahren zieht es mich immer wieder in die Vereinigten Staaten. Die amerikanische Küche ist hier zu Lande vor allem durch Hamburger & Co bekannt. Aber sie bietet so viel mehr! Durch die vielen kulturellen Einflüsse der Einwanderer aus aller Welt, entstand eine Vielfältigkeit in der Kulinarik, die ihresgleichen sucht. Angefangen bei der Südstaatenküche mit ihren karibisch angehauchten Rezepten über mediterrane und asiatische Gerichte bis zur Tex-Mex-Küche – alles ist vertreten. Heute möchten wir Euch aber ein klassisches Rezept für einen der wichtigsten Feiertage der USA vorstellen – der Thanksgiving Truthahn! Thanksgiving wird in den USA traditionell am vierten Donnerstag im November gefeiert. Als Beilage reicht man z.B. Rosenkohl, Cranberry-Sauce, Süsskartoffel-Stampf und eine Semmelknödel-Füllung (Rezepte für Beilagen sind separat)

Thanksgiving Truthahn Zutaten

Für die Lauge

  • 5 l Wasser
  • 360 g Salz
  • 600 g Zucker
  • 2 Stangen Sellerie, in Stücke geschnitten
  • 2 Stangen Lauch, in Stücke geschnitten
  • 2 Zwiebeln, mittelgross, in Stücke geschnitten
  • 2 Karotten, in Stücke geschnitten
  • 1 Stängel Thymian
  • 2 Stängel Petersilie
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 Truthahn (ca. 5kg)
  • 200 g Butter, geschmolzen
  • 60 g Butter, Zimmertemperatur
  • 1 Flasche trockenen Weisswein
  • 2 TL Salz
  • 2 TL gemahlener schwarzer Pfeffer


Thanksgiving Truthahn Zutaten

  • Grosser, eckiger Bräter, am besten mit einem Gitteraufsatz
  • 1 grosses Gaze-Tuch, oder mehrere kleinere
  • Küchengarn
  • Backpinsel
  • Koch-Thermometer
  • Zahnstocher


Truthahn Zubereitung

1. Schritt:

Alle Zutaten für die Lauge aufkochen lassen, und köcheln lassen, bis das Salz und der Zucker sich aufgelöst haben. Wenn die Lauge abgekühlt ist, Truthahn mit der Brustseite voran in die Lauge geben (genug grosses Gefäss nehmen!), und 24 Stunden im Kühlschrank oder einem anderen kühlen Ort ziehen lassen.

2. Schritt:

Truthahn aus der Lauge nehmen, und mit Küchenpapier abtrocken. 2 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen.

3. Schritt:

Geschmolzene Butter und Weisswein zusammen erwärmen, und Gazetuch/-tücher darin sich ansaugen lassen.

4. Schritt:

Ofen auf 220°C Ober-Unterhitze vorheizen.

5. Schritt: 

Die Flügel des Truthahns unter den Körper des Vogels stecken, und den Truthahn mit der Brustseite nach oben in den Bräter setzen. Aussen und innen salzen und pfeffern. 

6. Schritt:

Falls gewünscht, Truthahn mit einer Füllung füllen (siehe separates Rezept)

Immer den Truthahn erst kurz vor dem Braten füllen, niemals schon zu früh oder am Vorabend, da sonst Bakterien sich verbreiten können! Die Füllung nicht zu fest stopfen, sonst wird es nicht gleichmässig gekocht.

7. Schritt: 

Das Loch beim Nacken mit Hilfe von Zahnstochern verschliessen.

8. Schritt:

Beine mit dem Küchengarn zusammen binden. Den Truthahn mit der weichen Butter einreiben. 

9. Schritt:

Mit dem in Butter und Wein getränktem Gazetuch den Truthahn bedecken (Brust und Beine sollten bedeckt sein) und in den Ofen schieben.

10. Schritt:

Nach 30 Minuten, Temperatur auf 175°C reduzieren. Gazetücher und alle exponierten Teile des Truthahns mit der Butter-Wein-Mischung bepinseln. Dies alle 30 Minuten wiederholen. 

11. Schritt:

Nach 2 Stunden, Gazetücher entfernen, sie werden ziemlich braun geworden sein. Truthahn mit der Flüssigkeit am Boden des Bräters übergiessen. 

12. Schritt:

Nach weiteren 30 Minuten, das Küchenthermometer in die dickste Stelle stecken. Wenn das Thermometer 70°C zeigt, ist der Truthahn fertig. 

13. Schritt:

Truthahn aus dem Ofen nehmen, und 30 Minuten rasten lassen. Am Besten mit Folie bedecken, damit er nicht zu sehr auskühlt. 

14. Schritt:

Mit einem scharfen Messer den Truthahn tranchieren, und servieren. Am besten vorher sich noch schlau machen, wie man den Truthahn am besten schneidet.



Cranberry Sauce Zutaten

  • 1 Packung Cranberries (frisch oder tiefgekühlt)
  • 60 g brauner Zucker
  • 120 ml Wasser
  • ¼ TL gemahlener Zimt
  • 2 Stk Orangen-Zeste

Cranberry Sauce Zubereitung

Alle Zutaten in einen Topf geben und aufkochen lassen. Gelegentlich umrühren. Hitze reduzieren, und ca. 10-12 Minuten köcheln lassen, oder bis die Beeren aufplatzen und die Sauce eindickt. Orangenzesten entfernen. Sauce komplett auskühlen lassen. Für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. (die Sauce kann bis zu 2 Tage im Voraus gemacht werden.)



Semmelknödel-Füllung mit Maroni Zutaten

  • 500 g Semmelwürfel
  • 4 Eier
  • 6 dl Milch
  • 140 g Butter
  • 120 g Zwiebeln
  • Salz
  • Gehackte Petersilie
  • Gekochte Maroni (frisch oder TK)

Semmelknödel-Füllung mit Maroni Zubereitung

Eier, Milch und Salz verschlagen. Zwiebeln sehr fein schneiden, in heisser Butter glasig anschwitzen. Semmelwürfel, Eiergemisch, Zwiebeln und Petersilie gut vermengen und 1 Stunde rasten lassen. Maroni unter die Mischung geben, und den Truthahn damit füllen. Falls nicht die gesamte Menge in den Truthahn passt, kann der Rest z.B. in einer Auflaufform gebacken werden. Tipp: am besten eignen sich 2-Tage alte Semmeln oder Weissbrot.



Rosenkohl mit Butter Zutaten (4 Pers.)

  • 600 g Rosenkohl, frisch oder TK
  • 40 g Butter
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • Knoblauch, gepresst
  • Natron

Rosenkohl mit Butter Zubereitung

Aussenblätter entfernen, Strunk kürzen, Rosenkohl an der Unterseite (Strunk) kreuzförmig einschneiden. Rosenkohl in mit Natron versetztem, siedendem Salzwasser leicht wallend garen, aus dem Wasser heben – wenn nicht sofort weiterverwendet, in Eiswasser abkühlen. Butter in passender Pfanne bräunen, Rosenkohl beigeben, mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Unter ständigem Schwingen der Pfanne nochmals erhitzen.



Süsskartoffel-Stampf Zutaten

  • 2 mittelgrosse Süsskartoffeln
  • 120 ml Halbrahm
  • 3 EL Butter
  • 2 TL brauner Zucker
  • Salz
  • Pfeffer


Süsskartoffel-Stampf Zubereitung

Süsskartoffel schälen und in Würfel schneiden, dann im Dampfgarer oder in einem Dampfkörbchen dämpfen, bis sie weich sind, ca. 15-20 Minuten. Abgiessen und in eine Pfanne geben. In der Zwischenzeit Halbrahm, Butte und braunen Zucker in einer separaten Pfanne erhitzen, und rühren bis Butter geschmolzen und Zucker aufgelöst ist. Zu den gedämpften Süsskartoffeln geben, und zerstampfen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. 



Fernweh?

A propos Planung: Natürlich haben wir nicht nur Inspirationen für «Ferien-Ersatz», sondern auch für richtige Reisen. Wenn nicht für jetzt, dann für bald. Reiseführer zu USA-Reisen findet ihr in unserem weshop.ch!

Gutes Gelingen und guten Appetit!

webook.ch - Reisen aus Leidenschaft Travelagent Webook

webook.ch - Reisen aus Leidenschaft

Wir kümmern uns um Ihre Reise. Ganz persönlich. webook.ch ist ein unabhängiges Online-Reisebüro. Wir beraten Sie persönlich vor, während und nach der Reise. Wer wir sind, sehen Sie auf unserer Team-Seite. webook.ch GmbH ist Mitglied der TPA Association, über die Ihre Kundengelder bei Pauschalreisen abgesichert sind.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner